Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Anmeldung im Shop



Benutzerdaten vergessen? Registrieren Hilfe zum Login
 

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Roman

von Slavenka Drakulic
Übersetzt von: Katharina Wolf-Grießhaber
Auflage 1. Auflage
Hardcover
224 Seiten; 219 mm x 132 mm
2018 Aufbau-verlag
ISBN 9783351037079

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
20.60 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich ab 20 Euro

bestellen
Merkzettel | Wunschliste | Weiterempfehlen |


Ebenfalls verfügbar als:

" Es ist der Autorin zu danken, dass sie Mileva Einstein mit dieser Erinnerung späte Gerechtigkeit widerfahren lässt. Sehr lesenswert. " Märkische LebensArt 20180701

"Trauer summiert sich wie in der Mathematik.".
Sie war weit mehr als die Frau an Albert Einsteins Seite: Gemeinsam mit ihrem Mann studierte Mileva Einstein Physik, diskutierte als gleichberechtigte Partnerin mit ihm seine Theorien und blieb über ein Jahrzehnt hinweg seine engste Vertraute. Als die Ehe zerbricht, verliert Mileva die Liebe ihres Lebens, ihren inneren Halt. Ein bewegender Roman über eine begabte junge Frau, die sich ein eigenes Leben erträumte und an den patriarchalischen Denkmustern des frühen 20. Jahrhunderts scheiterte.

"Die Stärke der Autorin liegt in ihrem außerordentlichen Einfühlungsvermögen." Karl-Peter Schwarz, Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Drakulic, Slavenka
Slavenka Drakulic, geboren 1949, ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen Kroatiens. Sie schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, die Neue Zürcher Zeitung und Zeit Online. 2005 erhielt sie für "Keiner war dabei" den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. 2007 erschien der Roman "Frida" über Frida Kahlo, 2016 im Aufbau Verlag der Roman "Dora und der Minotaurus" über Dora Maar.Mehr Informationen zur Autorin unter www.slavenkadrakulic.com

Wolf-Grießhaber, Katharina
Katharina Wolf-Grießhaber, geboren 1955, lebt und arbeitet in Münster. Sie hat Publikationen zu Danilo Kis, Ivo Andric, Bora Cosic und Vladimir Nabokov vorgelegt. Sie übersetzt u.a. die Bücher von Danilo Kis, Bora Cosic und Dzevad Karahasan.