Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Anmeldung im Shop



Benutzerdaten vergessen? Registrieren Hilfe zum Login
 

Das Kinderverstehbuch

Alles über Schnullerwerfer, Gemüseverweigerer und Matratzenhüpfer

von Sandra Winkler
Illustriert von: Isabel Klett
Hardcover
320 Seiten; 172 mm x 122 mm
2020 Dtv
ISBN 9783423282253

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
15.50 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich ab 20 Euro

bestellen
Merkzettel | Wunschliste | Weiterempfehlen |

Wer springt gern in Pfützen und isst am liebsten Süßigkeiten? Ein Buch über typische Verhaltensweisen unserer Kinder und wie man am besten mit diesen umgeht.

Kinder verstehen leicht gemacht

Warum lieben Kinder es, Knöpfe zu drücken? Warum haben sie ganz plötzlich Angst vor Fremden? Warum verstecken sie sich so gern - und sind trotzdem so verdammt schlecht darin?

Unsere kleinen Mitmenschen sind merkwürdige Wesen. Sie bewegen sich vor allem hüpfend vorwärts, tun selten, was man ihnen sagt, und wollen sich nur von Nudeln und Süßigkeiten ernähren. Sandra Winkler, Mutter zweier Töchter, geht der Sache auf den Grund: Anhand von Erkenntnissen aus Psychologie, Entwicklungspädiatrie und Neurologie erklärt sie anschaulich und unterhaltsam, warum die Kleinen so anders ticken als wir.

Ein Buch, das uns Kinder besser verstehen lässt und die Augen für das Wundersame und Wundervolle an ihnen öffnet.

Winkler, Sandra
Sandra Winkler ist freie Journalistin und Buchautorin und lebt in Berlin. Ihre Texte sind u. a. in 'Welt am Sonntag', 'Nido', 'Barbara' und 'SZ-Magazin' erschienen. Wie alle Eltern wundert sie sich über ihre Kinder: Warum liebt die eine Tochter ihr Kuscheltier wie ein Familienmitglied? Und warum ekelt sich die andere vor Brokkoli, findet aber nässende Wunden toll? Mithilfe von Experten hat sie Antworten gefunden.