Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Anmeldung im Shop



Benutzerdaten vergessen? Registrieren Hilfe zum Login
 

Die Schwarzen Mönche und die Stadt Baden


von Rudolf Maurer
Auflage 1. Auflage
Hardcover
162 Seiten; mit zahlreichen Abbildungen; 218 mm x 217 mm
2019 Kral, Berndorf
ISBN 9783990248201

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
19.90 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich ab 20 Euro

bestellen
Merkzettel | Wunschliste | Weiterempfehlen |

Dieses Buch bietet am konkreten Beispiel des Stiftes Mariazell in Österreich (Kleinmariazell) einen spannenden Längsschnitt durch die Geschichte der Stadt Baden.
Wir erfahren, wie im frühen 12. Jahrhundert die Grundlagen für das heutige Stadtgebiet geschaffen wurden, indem der Landesfürst Entwicklungsoptionen an leistungsfähige Gruppen wie Klöster oder Ritterfamilien vergab.
Wir erleben eine wilde Fehde zwischen den Rittern von Merkenstein und dem Kloster Mariazell/Ö mit, die in einem kostspieligen Patt endet.
Wir bekommen interessante Einblicke in das Badener Handwerk und die medizinische Versorgung in früheren Zeiten.
Wir schmunzeln darüber, mit welch einfachen Methoden auch geistliche Herren versuchten, sich vor der Entrichtung des Zehents zu drücken.
Wir sehen uns die Einrichtung von Bauern-, Beamten- und Prälatenwohnungen im 18. Jahrhundert an.
Wir vertiefen uns in die Baugeschichte des Mariazellerhofs und seiner Kapelle.
Und zu guter Letzt: Wir vollziehen den Traditionsbruch nach, der aus dem Mariazellerhof ein kaiserliches Wohltätigkeitshaus machte, das sich zum Kurheim und schließlich zum Kurhotel Badenerhof mauserte.

Dr. Rudolf Maurer, MAS, studierte Klassische Philologie, Anglistik und Romanistik und später dann noch Philosophie an der Universität Wien und war bis zu seiner Pensionierung Lehrer am Bundesgymnasium in Berndorf. Weiters war er Lehrbeauftragter für Latein und Griechisch an der Ordensschule Heiligenkreuz, absolvierte den Kurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, ein Studienjahr an der Lateranuniversität in Rom und war viele Jahre lang Stadtarchivar und verantwortlicher Kustos des Rollettmuseums in Baden. Thomas Aigner, Dr. MAS: Direktor des Diözesanarchivs St. Pölten und Präsident des International Centre for Archival Research, zahlreiche Publikationen zur nö. Kirchengeschichte und aktuellen Fragen des Archivwesens. Andreas Gamerith, Dr.: Kustos der Kunstsammlungen des Zisterzienserstiftes Zwettl und Experte für Barockmalerei mit Schwerpunkt Mitteleuropa und Italien. Erich Satran, Tkfm.: Absolvent der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus Krems, Gastronomie und gewerblicher Berufsfotograf in Altenmarkt/Triesting. Patrick Schicht, DI DDr.: Gebietesreferent im Bundesdenkmalamt für das Industrieviertel, zahlreiche Publikationen zur Historischen Bauforschung des Mittelalters.