Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Anmeldung im Shop



Benutzerdaten vergessen? Registrieren Hilfe zum Login
 

Kaiserreisen

K.u.k. Sehnsuchtsorte Bad Ischl - Gödöllo - Mariazell - Wallsee

von Richard H. Kastner
Auflage 1. Auflage
Hardcover
184 Seiten; zahlreiche Abbildungen; 231 mm x 216 mm
2019 Kral, Berndorf
ISBN 9783990248492

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
26.90 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich ab 20 Euro

bestellen
Merkzettel | Wunschliste | Weiterempfehlen |

Eugen Ketterl, Leibkammerdiener Kaiser Franz Josephs I., hinterließ eine einzigartige Sammlung von Ansichtskarten, die er von den zahlreichen Reisen mit dem Monarchen seiner Familie geschrieben hatte. Diese großteils kolorierten Ansichtskarten, die sich im Besitz des Autors befinden, umfassen vor allem Orte in den Kronländern der Monarchie, so im ungarischen Tiefland, in der felsigen Landschaft Dalmatiens, im Hochgebirge Tirols und an der Adria. Im Besonderen waren Sehnsuchtsorte von Kaiser Franz Joseph Bad Ischl, Gödöllö, Mariazell und Wallsee. Auch die Reisen in das europäische Ausland werden dokumentiert. Von besonderem Interesse sind die Verkehrsmittel, die dem Kaiser in seiner 68-jährigen Regierungszeit zur Verfügung standen. Sie reichen von der Kutsche und dem Reitpferd über Eisenbahn und Dampfschiff bis zum Automobil. Das erste Automobil, das im Besitz des Kaisers und auch in seiner Verwendung stand, war in den Jahren 1909 bis 1912 ein Mercedes. Es folgte ein Gräf & Stift in den Jahren 1912 bis 1914. Beide Automobile und ihr Einsatz für den Kaiser werden in Wort und Bild eingehend dargestellt.

Dipl.-Ing. Dr. Richard H. Kastner studierte in Wien an der TU und an der Akademie der Bildenden Künste in der Meisterklasse von Clemens Holzmeister. Seine Berufslaufbahn begann er als Statiker in München. Er war am Institut für Hochbau der TU Wien tätig und leitete zuletzt die staatliche technische Verwaltung von Hofburg, Belvedere, Augartenkomplex sowie Kunst- und Naturhistorischem Museum. Richard H. Kastner ist Autor zahlreicher Sachbücher, die in insgesamt acht Sprachen übersetzt wurden. Darunter "Altbauten - beurteilen, bewerten", "Mit Kaiser Franz Joseph auf Reisen", "Wo Babenberger und Habsburger residierten".